Keine Ahnung

wie oft ich mich schon um dasselbe Problem bemüht habe. Ich weiß auch nicht wie oft ich vor Versprechungen gewarnt habe, die nicht zu finanzieren ist. Ich habe noch vor der Zuspitzung der Krise in Argentinien den “Weg” vorbeschrieben und auch festgestellt, wir werden mit weitaus mehr Zwangsmaßnahmen zu rechnen haben. In der Tat war Zypern nur ein Beispiel, in Argentinien geht es noch schlimmer weiter http://www.zerohedge.com/news/2013-05-11/argentinas-modest-proposal-buy-bonds-or-go-jail

Was das für einen Staat bedeutet der schon so oft pleite war, der seine eigenen Leute schon so oft verraten hat kann man nur erahnen. Die Armut wird “mal wieder” ins Galoppieren kommen. Die Politiker werden “Rettung” versprechen aber wie immer auf die gleiche Art agieren. Schulden streichen (einseitig), enteignen und dann neu “Geld drucken”. Dann kommt der neue Kater aber die Delebets bleiben. Frau Kirchner ist inzwischen auch nur ein weitere Diktator in Südamerika. Die Länder haben alles für Wohlstand, Flächen noch und nöcher, brauchbares Klima aber, das reicht den Betrügern ja nicht. Es muß mehr sein, viel mehr.

Vor allem immer viel mehr für die “Systemlieblinge” und Schmarotzer. Es ist jenseits von erbärmlich.

This entry was posted in Anleihe oder Knast, Argentinien, Betrug, Frau Kirchner, kriminalisieren. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.