Leise still und fast heimlich

haben sich hier in BW rot/grün die kommenden Neuwahlen gesichert. Grün = gut und damit haben Sie die Jugendlichen im Sack. Insgesamt passt das zur Verbreitung der Verantwortungslosigkeit. Die 16 jährigen dürfen gewisse Dinge ohne Einwilligung der Eltern nicht kaufen, aber bestimmen wie alle zu leben haben das ist drin. Die Indoktrinierung kann nun in den Schulen noch gesteigert werden. Es böte sich da als Fach Naturkunde an, welches man dann entsprechend ideologisch aufbauen kann.

Da die meisten Deutschen inzwischen zu verblödet sind einen Sack Kartoffeln umzuwerfen, kann man sich vorstellen, was die Jugendlichen für “Grenzen” bekommen. Und da die Verstaatlichung aller Lebensbereiche immer weiter geht, zieht man sich auch bei den Älteren die “Öko” wähler an. Die jüngeren wählen vielleicht eher noch die Grünen, die Älteren die schon eine bessere Idee über Eigentum haben dafür die SPD so als “Bremser” für allzuviel “Grünes”.

Kurz mit der Wahl in BW hat wahrscheinlich eine Epoche von Grün/Rot oder Rot/Grün begonnen. Wir werden die Auswirkungen schon bald sehen können. Wahrscheinlich wird man innerhalb der nächsten 10-20 Jahre von einem Geber zu einem Nehmerland im Länderfinanzausgleiche. Denn eines ändert sich auch mit dem Erfolg der grünen Indoktrinierung nicht. Schmarotzer tragen wenig zum Wohlstand bei, zu viele davon bringen einfach nur die Wirte um. Und die Wirte sind die Produktiven Arbeiter. Diese werden ebenfalls immer weniger….

This entry was posted in die Grünen, grüne Vorherrschaft, Gutmenschentum, Niedergang, Raub, Verantwortungslosigkeit, wählen ab 16, wählen ja - kaufen nein. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.