Mal etwas außerhalb des "Tages"geschäfts

Es gäbe einiges vorzustellen. Setzen wir uns aber erst mal entspannt zurück und werfen einen Blick auf die “Umgebung”. Nun die Umgebung sind Menschen. Somit möchte ich heute einmal über meine großen Menschen und das Gegenteil schreiben.

Sicher sind Ihnen einige der folgenden Namen geläufig: Alexander der Große, Karl der Große, David,  Dschingis Khan, Friedrich der Große, Lenin, Stalin, Che Guevara, Lincoln und viele viele mehr. Bei manchen steht Groß im Namen und genau diese sind für mich das Gegenteil. Alexander der Groß war nichts als ein Kriegsherr der andere Länder überfallen und verheert hat. Wenn ich mich recht erinnere wollte David die Frau eine Untergebenen haben und schickte Ihn in den sicheren Tod, damit er dann die Frau bekam. Ein A…. wie aus dem Bilderbuch…

Karl der Große hat auch mehr als genug Krieg geführt und angeblich “Deutschland” geeint, worunter wir heute noch zu leiden haben. Für meinen Namensvetter muß ich mich heute noch schämen. Aus der Unmenschlichkeit seines Vaters hat er nicht gelernt sondern reichlich oben drauf gesattelt. Krieg, Krieg und noch mal Krieg zeichnen Ihn aus. Dazu die Etablierung eines etatistischen Staates wie man Ihn sich schlimmer nur heute vorstellen kann.

Das Kennzeichen aller dieser “Großen” ist das Sie andere für sich haben leiden und sterben lassen. Manch von Ihnen hat es glücklicherweise “erwischt”. So ist Alexander etwas über 30 geworden, was man durchaus als ein wenig ausgleichende Gerechtigkeit ansehen darf. Lincoln wurde auch (leider zu spät) abberufen

Groß hingegen war für mich Mahatma Ghandi. Für das Richtige einstehen auch wenn es das Leben kosten könnte. Bonnhöffer war auch so ein Mensch, der von den Nazis ermordet wurde. Groß sind für mich viele Naturwissenschaftler aber auch Industrielle. Im Endeffekt beruht unser ganzes Leben nur auf der Arbeit von Naturwissenschaftlern, wesentliche Fragen stellen verstehen und daraus konsequent etwas für den Nutzen der Menschen bauen. Mir ist ebenso klar, daß alle Erfindungen im Guten wie im Schlechten gebraucht werden können. Nimmt man Nobel, so hat er sich sicher nicht vorgestellt, daß seine Erfindung für den millionenfachen Mord von Staaten gegen Bürger eingesetzt wird. Aber wieviel aufwendiger wären gewisse Dinge ohne Dynamit? Abbau von Bodenschätzen, Tunnelbau, Strassenbau, ja sogar Häuserabriss, all’ das wäre weitaus mühseliger als zu Sprengen.

Die Negativseiten kann man derzeit auch in West / USA sehen. Dort ging eine Ammoniak Fabrik in die Luft, die Zerstörungen sind verheerend. Aber ohne Ammoniak gäbe es auch keine Mineraldünger. Man sieht es hat seine zwei Seiten. Im Großen und Ganzen kann aber niemand abstreiten wir leben mit den Auswirkungen von Naturwissenschaft besser als je zuvor. (und vor allem weitaus mehr Menschen als je zuvor).

Betrachten wir einige Industrielle. Ich zähle dazu die Krupps, Thyssens, Fords, Rockefellers, Gates, Jobs viele viele mehr. Mit Ford fing die Massenmobilität für einfach Menschen an. Weitere Reisen ermöglichten den Menschen von schlechten Gegenden in besser zu ziehen. Ohne Stahl könnt man 90 % unsere Zivilisation “vergessen”, ohne Öl gäbe es keine Verbrennungsmotoren. Gates hat Software mit erschwinglich gemacht. Milliarden von Menschen erstellen basierend auf Windows Lösungen für heutige Probleme. Es ist einfach nur erstaunlich.

Und dann gibt es die Helden die jeder von uns kennt, aber kaum jemand schätzt. Das sind diejenigen die jeden Tag Ihren Mann / Frau im Beruf stehen. Kunden bedienen und mithelfen uns allen das Leben zu erleichtern. Ausgenommen von diesen sind selbstverständlich alle Staatsdiener (außer vielleicht die vom Gericht), deren ganzes Lebenswerk nur darin besteht Produktive zu behindern und zu bevormunden. Dennoch kennt jeder die Familie die sich selbst redlich ernährt. Das sind die Helden ohne die gar nichts ging. Ja diese brauchen die Erfindungen der Naturwissenschaftler, aber nur angewandte Naturwissenschaft hat wirklich einen derzeitig konkreten Nutzen. Stellen Sie sich einfach heute eine Bestellung bei Amazon vor. Wieviele spezialisierte  Arbeiten müssen dort ineinander greifen? All das wird nicht von einem kontrolliert, sondern jeder trägt seinen Teil dazu bei. Die Bestellung auch nur eines Buches bei Amazon ist eins unglaublich erstaunliches Zusammenspiel von Tausenden von Menschen und Techniken.

Dazu reicht ein Blick auf http://www.megos.ch/Allgemein/t2000u4.htm um die Komplexität zu erkennen. Niemand wäre ohne weitere Zuarbeit in der Lage so etwas “simples” wie einen Bleistift herzustellen. Was alleine an Werkzeugen etc dafür gebraucht wird ist einfach nur “unheimlich”

Das möchte ich aber jetzt nicht weiter ausführen. Kommen wir zurück zu den Großen und deren Gegenteil. Meine Meinung dazu ist einfach. Ich kann Gewalt(anwendern) nichts abgewinnen. Für mich sind diese der Grund für zuviel Elend und Not in der Welt. Glücklicherweise sterben auch Diktatoren alle einmal. Meine Helden sind offenbar diejenigen die von den Unterdrückern benutzt werden oder sich auch bewußt oder unbewußt benutzen lassen.

Mein Helden sind Menschen, die sich redlich bemühen und verhalten. Jeder kennt Sie aber nur wenige schätzen Sie….

This entry was posted in Diktatoren, Erfinder, große Menschen, Helden, Industrielle, Mörder, Naturwissenchaft, Politiker, Redlichkeit. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.