Virtual reality

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/04/51608/

Goldverbot?

Auf die Begründungen bin ich aber mal gespannt.

Ich für meinen Teil bin mit der Frage was ist Geld durch. Alles was ich vom Staat bekomme fällt bei mir unter Zwangszahlungsmittel. In der Tat ist es weniger als Luft, es ist einfach in der Wirklichkeit nicht da. Es gibt kein “Euro”, es gibt Zahlen auf Zetteln und Zahlen in Computern. Es kann beliebig neu erzeugt und vernichtet werden. Der Zusammenhang mit der Wirklichkeit wird nur mit den Gesetzen von Staaten hergestellt.

Betrachtet man Güter die man anfassen kann (unter anderem Gold), dann erkennnt jeder, um es in die jeweilige Form zu bringen ist viel Mühe von Menschen nötig. Und egal wie man es sich wünscht, man kann nicht von gleicht auf jetzt ein paar Tonnen Gold/Weizen/Mais oder irgendetwas “reales” erzeugen.

Wie man da glauben kann, unser Euro wäre etwas ist mir schleierhaft. Es geht sogar soweit, daß man für das Nichts von Krediten Zinsen bezahlen muß. Kurz es ist ein Betrug wie es Ihn schlimmer nicht geben kann. Die Gauner haben aber die Waffen und tun alles um sie uns vorzuenthalten.

Betrachten wir aber ruhig mal das Grundgesetz. Dort steht:
(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.

Nun, halten Sie Gold ist das durchaus Ihre Eigentum. Sie haben es niemanden übereignet und es ist auch keine Forderung an eine Bank wie Giroeinlagen. Wie sollen es alle Staaten drehen und wenden um dieses Verbot in irgendeiner Art zu rechtfertigen? Das wird nicht gehen und es wird sogar unmöglich, wenn man Gold physisch nicht in der EU lagert.

Wurde das Gold illegal erworben? Ist Gold eine verbotene Droge? All das ist Gold nicht, es ist ein Leuchtturm im Meer der Ungerechtigkeit des Zwangszahlungsmittelsystems. Es ist das Metall der Bürger und die Silberkugel für die Vampire des Staates. Es weist immer darauf hin, daß man die Wirklichkeit wohl versuchen kann zu verdrängen, nur irgendwann steht sie unübersehbar im Raum.

Ich verweise auf einen anderen Eintrag hier:
http://fdominicus.blogspot.de/2013/04/die-zeichen-mehren-sich.html

Die Schmarotzer wollen Ihre System behalten, es steht ihnen aber die Wirklichkeit als Grenze im Weg. Es gelten hier die Grundsätze des Objektivismus. Wir können uns der Wirklichkeit auf Dauer nicht widersetzen, wir müssen uns an das halten was wir haben,  nicht was wir wünschen zu haben. Kurz die Wirklichkeit richtet sich nicht nach uns, wir müssen uns nach der Wirklichkeit richten. 
Unser “Geld”System ist irreal, es hat aber trotzdem eine Verankerung in der Wirklichkeit. Sie können die Zahlen auf Zellulose so hoch setzen wie sie wollen, das ändert nichts an dem was wir derzeit wirklich haben. Sie können sich ein Auto wünschen mit allem was sich nur denken lässt, es muß aber produziert werden. Diese Produktion braucht Eingangsstoffe, Wissen, Kapital und Mühe, erst dann kann produziert werden und nur dann ensteht etwas von Nutzen. Einen Wert wird aber erst realisiert wenn dieses Produkt verkauft wird. 
Ob es für den Hersteller lukrativ war benötigt eine Berechnung. Was waren meine Kosten was konnte ich erzielen. Steht das ein + (mehr erzielt als gekostet), habe ich es offenbar “auf die Reihe bekommen”…
This entry was posted in Euro, Gold, Nutzen, Produkt, Produktion, Schmarotzer, Unrecht, Willkür, Zeit. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.