Manche Dinge

sehen andere wohl eher so wie ich.

Von heute zwei Beispiele:
Knechtschaft Ich glaube vor gar nicht langer zeit habe ich mich über die Vorteile von “viel Geld haben ” ausgelassen. Man hat eher eine Wahlmöglichkeit wo man lebt und es passt zu meinem finanziellen Nomadenleben.

Fluchtsteuern

Offensichtlich bin ich nicht alleine. Und offensichtlich sehen das zumindest einige der hier Mitlesenden wahrscheinlich ähnlich. Sonst würden sie wahrscheinlich nicht immer hier vorbeisurfen.

Heute auf der freien Welt gefunden:
http://www.freiewelt.net/blog-5306/faustrecht-und-lockerer-colt.html

Also auch dort mindestens einer der 31 %. Wer mir noch was von Recht erzählt, nehme ich einfach nicht mehr ernst….

Ich gehe davon aus, daß die Meisten hier Mitlesenden zu den gesuchten 31 % gehören. Was mich aber immer wieder überrascht, von wo aus dieses Blog überall gelesen wird. Durchaus denkbar, daß es doch mehr und mehr werden die die Ungerechtigkeit des Systems erkennen und vielleicht ganz froh sind wenn das  (selbst auf so einem Randblog) mal festgehalten wird. Es kann auch anders sein, diese Interpretation gefällt mir aber 😉

Es ist denkbar, daß wir uns irgendwie absprechen müssen um über die Runden zu kommen und den Systemschergen zu entgehen. Was meinen Sie?

This entry was posted in Fluchtsteuern, Freiheit, Geld, Kapitalflucht, Knechtschaft, Unabhängigkeit. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.