2 Millionen mehr

Sargnägel für die FDP. Ich hoffe es reicht den Kasten zu vernageln.

Es dürfte sich inzwischen bei den Lesern herumgesprochen haben, daß ich

  1. die FDP nicht sonderlich schätze
  2. Parteien nicht ausstehen kann
  3. der Meinung bin die Parteien haben viel zu viel Macht
  4. ziemlich allergisch auf den Griff in meinen Geldbeutel reagiere
Daher war es für mich gestern ein halbwegs gutes Urteil Die FDP muß zahlen und wird bei knapp 60 0000 Mitgliedern daran zu knabbern habe. Das ich die FDP aus dem politischen Leben verschwinden sähe weiß auch jeder der hier mehr als 3 Monate mitliest. Ich weiß zwar auch mit der AfD kommt nichts Besseres (obwohl Sie Ihr Parteiprogramm tatsächlich etwas geändert haben)
Die FDP wird es wohl trotzdem überstehen, da es ja noch die Schmarotzersymbiose Staat/Parteien gibt. Somit bekommt ja eine Partei je nachdem wie viele Stimmen sie bekommt, Wahlgelder (heißt anders, fällt mir aber gerade nicht ein). D.h. Selbst wenn Sie lupenreiner FDP Wähler wären und die Linken trotzdem einziehen bezahlen Sie nicht nur für Ihre Partei sondern auch für die Linken (setzen Sie hier jede Partei ein, die Sie sich denken können)
.
Zu Möllemann äußere ich mich nicht, er war nur eine perfekte Ausgeburt unseres deformierten Rechtsstaates. Kurz für mich war das gar nicht schlecht, aber natürlich landet dieses Geld wieder beim Staat und nun ja dessen Finanzlöcher sind unergründlich. 
Ich hoffe es war wirklich ein weitere Schritt auf dem Weg zur Fast Drei Prozent Partei…

Beim Denker kann man heute etwas über die Eukratie finden. Unproduktive Vollpfosten, die jeder Produktive bezahlen muß und deren Schwachsinnigkeiten dazu noch mal ein paar Milliarden kosten. Kein Wunder das diese Leute für den Erhalt der EU sind. 

This entry was posted in EUkratie, FDP, ganz gut, Parteiokratie, Staat = Moloch, Zahltag, zu viel Macht. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.