Soviele Seiten

derselben Medaille. Der “Tag der Arbeit”, allein der Name ist schon an PC-Sprech kaum zu überbieten. Arbeiten tun an diesem Tag nur wenige und diejenigen die nicht tun fordern natürlich für sich weitaus mehr “Gerechtigkeit” aka Bezahlung. Das die Lohnkosten in fast jedem Betrieb der vorrangige Kostenblock sind, schert speziell natürlich die Gewerkschaften gar nicht. Das es ohne Gewinn Ihren Arbeitsplatz gar nicht mehr geben wird, wird nie thematisiert. Der Tenor ist ganz einfach. “Wir werde ausgebeutet” – immer und überall.

Dann geht es weiter unser erste Begrüßungskaspar nennt Steuerhinterziehung gar asozial. Warum es asozial sein sollte sein Eigentum behalten zu wollen es aber nicht asozial ist das Eigentum andere zu fordern. Eines der großen deutschen “Wunder”.  Was an Steuern gerecht ist kann man sich nur in einem absolut verzerrten Weltbild vorstellen. In dem muß der Staat der große weite Ritter sein der die arme Bevölkerung vor Invasoren schützt. Das es sich tatsächlich um einen Raubritter handelt der Kritik an sich selbst nicht besonders gutiert, ist ein anderes “großes weltweite Wunder”, eingeschlossen natürlich Deutschland. Es passt schon was ich schrieb: “Die Deutschen lieben es (so gut wie rechtlose) Untertanen zu sein” und wir haben mit die höchsten Blutzölle für unsere Raubritter geleistet. Millionen von unseren Mitbürgern sind im letzte Krieg durch einen anderen totalitären deutschen Staat ermordet worden, und wie es aussieht sind wir auf dem Weg wieder dorthin. Wenn der Euro zusammenbrechen wird, wird es Berliner und Hamburger Krawalle vom Abschaum der Deutschen in ganz Deutschland geben.

Ja dieser Abschaum hat systematisch wie immer Gewalt verbreitet, leistet aber selber gar nichts. Sondern lebt zu 90 % von der “Wohlfahrt”. Aber wie ich auch schon ein anderes mal schrieb: “Genug ist nie genug”.

Und dann blicke ich auf eine weiter Schlagzeile. Und lese das etwas von der neuen niederländischen Königin. Der ganze Bereicht nimmt fast eine ganze Seite ein (dazu noch das “Bekenntnis” des bösen Steuersünders Hoeneß) und ich weiß, ich bin im selben schlechten Film wie gestern. Brot und Spiele – damals wie heute…

This entry was posted in 1 ter Betrüger im Land, 1. Mail, Arroganten, asozial, Delebets, Diebe, Dummen, Eigentum verpflichtet, Gutmenschen, Räuber, Raubritter, Tag der Arbeit, Tag der Schmarotzer. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.